Den 3000er erklommen

Steven Richter erkämpft einen von vier Titeln bei U-16-Landesmeisterschaft

Eine weite Reise hatten diesmal unsere U-16-Athleten zurückzulegen, denn ihre Landesmeisterschaft im Block-Mehrkampf wurde in Zittau ausgetragen. Von Reisestrapazen war ihnen allerdings wenig anzumerken, denn am Ende standen vier Titel sowie eine Silbermedaille für den LV 90 zu Buche. Mit Platz 1 im Block Wurf der M 15 und insgesamt 3152 Punkten ragte dabei Steven Richter heraus. Starke Leistungen bot er wie gewohnt in den Wurf-Disziplinen mit Kugel (16,74 m) und Diskus (47,91 m). Doch auch an seine 5,80 Meter im Weitsprung und seine 11,75 Sekunden im Hürdenlauf kam niemand heran, sodass unser Teilnehmer die Konkurrenz nach fünf Disziplinen klar hinter sich lassen konnte.

Obwohl das Zittauer Gebirge nicht ganz so hoch ist, konnte Steven dort einen 3000er erklimmen. „Mit dieser Leistung gehört er zu den Top Drei in Deutschland“, lautete hinterher das Lob von Trainer Sven Lang, der auch Larissa Stiehlers 2801 Punkte in die nationale Spitze einordnete. Mit diesem Wert sicherte sich die W-15-Starterin den Sieg im Block Wurf. Als einzige ihrer Konkurrenz knackte sie im Weitsprung die Fünf-Meter-Marke (5,03 m). Und die Weiten mit Kugel (12,81 m) und Diskus (36,48 m) passten ebenso wie die Geschwindigkeit über 100 Meter (13,24 s) und 80 Meter Hürden (12,36 s).

Dank Nela Herzog gab es in der W 15 noch einen weiteren Sieg zu bejubeln. Sie setzte sich im Block Sprint/Sprung mit 2759 Punkten durch, weil sie unter anderem im 100-Meter-Sprint (12,69 s) eine Spitzen-Leistung bot. Auch über die Hürden (12,38 s) sowie im Weitsprung (5,57 m) sammelte Nela fleißig Punkte. Am Ende durfte sie ebenso das oberste Treppchen besteigen wie Axel Sven Gerlach, der im Block Lauf der M 15 auf 2610 Punkte kam. Unter anderem hatte er den Ball 64 Meter weit geworfen. Komplettiert wurde die Medaillensammlung durch M-14-Athlet Max Geißler, der im Block Lauf Vizemeister wurde. Zum Pechvogel des Tages avancierte dagegen Helena Zietzsch, die mit dem Speer aufgrund dreier ungültiger Versuche ohne Punkte blieb. „Schon an den Hürden war sie hängen geblieben“, berichtet Maik Werner.

Ergebnisse

W 14, Wurf: 8. Claudia Lein (2175), Sprint/Sprung: 6. Julia Sieber (2343), 14. Helena Zietzsch (2007)

M 14, Lauf: 2. Max Geißler (2273)

W 15, Sprint/Sprung: 1. Nela Herzog (2759), Lauf: 8. Trixi Weiß (2123), Wurf: 1. Larissa Stiehler (2801)

M 15, Wurf: 1. Steven Richter (3152), Lauf: 1. Axel Gerlach (2610)

 

 

Ähnliche Beiträge