Groovy Christmas: Ab auf die Bühne…

Drei LV-90-Athletinnen treten mit der Musicalgruppe Zschopau auf

Zwischen den Feiertagen wartete auf Clara Marie Leonhardt, Claudia Lein und Anika Brückner ein wichtiger Termin. Nervös dürften sie bestimmt gewesen sein. Schließlich war das Publikum deutlich größer als sonst. An die 750 Zuschauer wollten sich beeindrucken lassen. Drei, zwei, eins… und ab ging’s. Aber nicht auf die Tartanbahn, sondern die Bühne in der Zschopauer St. Martinskirche. Denn dort gaben die 17 Mitglieder der Zschopauer Musicalgruppe, zu denen die drei LV-90-Mädels gehören, zum zweiten Mal ihr Groovy-Christmas-Konzert. Wie die Premiere im Vorjahr kam auch die diesjährige Auflage sehr gut an. Das dürfte wohl an der guten Mischung aus traditionellen und modernen Liedern gelegen haben. Bei den altbekannten Weihnachtsliedern waren die Besucher aufgerufen, selbst mitzusingen. Ansonsten ließen sie sich von den eher modernen Beiträgen der jungen Künstler beeindrucken – von ihrem Gesang, mit dem sie Songs von Stars wie Elton John oder Michael Jackson ganz individuell interpretierten.

Maik Werner gehörte zu denen, die das Singen eher anderen überließen. „Musik ist nicht so mein Ding“, gestand unser Trainer. Trotzdem war er zusammen mit anderen Sportlern gekommen, um sich den großen Auftritt seiner Schützlinge nicht entgehen zu lassen. Und er war beeindruckt – so wie der Rest des Publikums. Diesmal kam es aber nicht auf Sprungkraft oder Schnelligkeit an, sondern auf harmonische Töne und Rhythmusgefühl. Und damit konnten auch Clara Marie, Claudia und Anika überzeugen. Dank der Lieder und der Lasershow im Hintergrund gab es einige Gänsehaut-Momente in der prall gefüllten Kirche. Damit hatte die Musicalgruppe genau das erreicht, was sie wollte: Einfach gemeinsam einen schönen Abend genießen, sich besinnen und die Phantasie anregen. Mal abschalten vom Alltag…

 

Ähnliche Beiträge