Mit sächsischer Auswahl erfolgreich

Gute Ergebnisse bei Schüler-Ländervergleichen

Wie es sich für das Internet gehört, hier gleich mal die aktuellsten Infos vornweg: Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften hat es der LV 90 als einziger Verein geschafft, alle Teams aufs Podest zu bringen. Ein ausführlicher Bericht dazu folgt in Kürze. Aber wir wollen auch noch aufzeigen, dass diese Ergebnisse nicht von ungefähr kommen. Denn schon in den Vorwoche haben sich viele Athleten in starker Form präsentiert. Auch dabei war neben Leistung übrigens Teamgeist gefragt, denn es ging um den Sieg bei Schüler-Ländervergleichen. In Zittau, wo die U 16 gefordert war, konnte Jeremy Neubert einen Sieg im Hammerwerfen (48,29 m) sowie Silber mit der Kugel erkämpfen. 16,53 Meter stellten dabei eine persönliche Bestleistung dar.

Mit Platz 5 sammelte auch Paul Heymann im Hochsprung (1,65 m) Punkte für Sachsen. Bei den Mädchen belegten Liv Zoe Strohbach (300 m/43,73 s) und Tizia Schreiter (2000 m/7:16,07 min) vierte Plätze. Dazu kam noch Rang 7 von Paula Mannsfeld, die die 800 Meter in 2:31,15 Minuten bewältigte. Damit trugen sie alle zum Sieg der sächsischen Auswahl gegen die internationale Konkurrenz aus Tschechien und Polen bei. Für die U-14-Auswahl des Freistaats reichte es dagegen beim Mitteldeutschen Ländervergleich in Leuna nicht ganz zum Sieg. Dass hinter Sachsen-Anhalt und vor Thüringen aber immerhin Platz 2 heraussprang, war auch ein Verdienst von Lara Böhm. Die Gelenauerin gewann das Kugelstoßen mit 11,52 Metern und wurde mit dem Diskus (24,17 m) Fünfte.

Übrigens: Auch zum tollen Wettkampf der Erz-Auswahl im tschechischen Brünn gibt’s bald News… Einfach unvergesslich für alle Beteiligten!

Related Post