Oldie but (fast) Goldie

Dominik Lewin gewinnt Silber bei Senioren-WM

Eigentlich wollte es Dominik Lewin in diesem Jahr etwas ruhiger angehen lassen, was Wettkämpfe betrifft. Doch der Ehrgeiz packte den M-35-Athleten, der beim LV 90 in den vergangenen Jahren als Trainer seine Erfahrung an den Nachwuchs weitergegeben hat, immer wieder mal. So startete der Wurf-Spezialist beispielsweise im August bei einem internationalen Wettkampf im tschechischen Lovosice, wo er mit Kugel (15,25 m), Diskus (43,65 m) sowie im Gewichtswurf (13,32 m) jeweils den ersten Platz belegte.

Bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Zella-Mehlis schnappte er sich nicht nur den Sieg im Werfer-Mehrkampf, sondern auch noch den Landesrekord. Nie zuvor hatte es ein sächsischer Starter dieser Altersklasse auf 3219 Punkte gebracht. Voraussetzung für dieses starke Ergebnis waren die guten Weiten mit Kugel (15,15 m), Diskus (44,04 m), Hammer (32,54 m), Speer (53,79 m) sowie im Gewichtswurf (11,76 m).

Genug hatte Dominik Lewin aber noch lange nicht. Schließlich wartete ja noch die Senioren-Weltmeisterschaft im spanischen Malaga. Und dort konnte der Erzgebirger seine tolle Saison krönen. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 16,13 Metern wurde er Vize-Weltmeister im Kugelstoßen der M 35. Beinahe hätte es sogar zum Titelgewinn gereicht, denn der Sieger aus Estland hatte nur zwölf Zentimeter mehr auf dem Konto. Für Dominik Lewin war das aber kein Grund, sich zu ärgern. Vielmehr genoss er die tolle Atmosphäre unter den Sportlern in Malaga.

Ähnliche Beiträge