Teams mit perfekter Medaillenquote

Beeindruckende Bilanz bei Landesmannschaftsmeisterschaften erreicht

Bei den Team-Landesmeisterschften in Eilenburg avancierte der LV 90 Erzgebirge zum erfolgreichstenVerein Sachsens. Denn niemand sonst brachte das Kunststück fertig, alle Mannschaften aufs Podest zu bekommen. In den fünf Wettbewerben sprangen zwei Titel, zwei Silber- und eine Bronzemedaille für unseren Verein heraus.

Jeweils überragende Siege erkämpften das Mix-Team der U 20 in der Besetzung Marc-Aurel Loibl, Elias Lämmel, Axel Sven Gerlach, Larissa Stiehler, Nela Herzog und Elise Mann. Wie bei den anderen Teams war auch hier die mannschaftliche Geschlossenheit ausschlaggebend. Lobend erwähnt sei dennoch Axel Sven Gerlach, der sich gesundheitlich leicht angeschlagen in den Dienst der Mannschaft stellte. Außerdem glänzten Marc Aurel (50,86 m) und Larissa (30,44 m) mit dem Speer, den sie sonst kaum in die Hand nehmen.

Auch die U-16-Mädchen Liv Zoe Strohbach, Lenney Fuhrmann, Paula Mannsfeld und Rosalie Weber waren nicht zu schlagen. In den fünf Disziplinen stand viermal Rang eins und einmal Platz zwei für den LV 90 zu Buche, was für die Überlegenheit unserer Mädels spricht. Eine von vielen herausragenden Leistungen waren die 13,16 Sekunden, die Liv Zoe über 100 Meter benötigte.

Tolle zweite Plätze errangen die Jungen des LV 90 in der U 16 und U 14. Dabei mussten die älteren – in der Besetzung Paul Heymann, Jeremy Neubert, Sandro Patrice Mittag und Christopher Arnold – nur der Stadtauswahl Dresden den Vortritt lassen. „Alle waren durch die Bank weg solide“, lautet die Einschätzung von Trainer Maik Werner.

In der U 14 landeten Curt Aurich, Enzo Kieß, Richard Müller und Charly Georgi hinter dem LAC Erdgas Chemnitz und vor dem SC DHfK Leipzig auf dem Silberrang. Dabei beeindruckte vor allem Curt im Sprint, als die Uhr bei 10,06 Sekunden stehen blieb.

Bronze gab es für unsere weibliche U-14-Vertretung, die sich mit Felicitas Jähn, Emilia Aurich, Leonie Schuerer und Pia Wetzel einen harten Kampf mit dem SC DHfK Leipzig und dem Dresdner SC lieferte. Beispielhaft für die tollen Ergebnisse waren die 51,50 Meter von Pia im Ballwerfen. Auch unsere jüngsten Mädels trugen zur tollen Bilanz bei,  denn damit war der LV 90 Erzgebirge der einzige Verein Sachsens, der mit seinen Athleten in allen Entscheidungen auf dem Podium stand. Danke an alle Betreuer und Helfer wie zum Beispiel Gunter Hüttner, der einen Kleinbus für die Anreise zur Verfügung stellte!

Ergebnisse:
U14 (m): 1. LAC Erdgas Chemnitz, 2. LV 90 Erzgebirge, 3. SC DHfK Leipzig
U14 (w): 1. SC DHfK Leipzig, 2. Dresdner SC, 3. LV 90 Erzgebirge
U16 (w): 1. Stadtauswahl Dresden, 2. LV 90 Erzgebirge, 3. LAC Erdgas Chemnitz
U16 (w): 1. LV 90 Erzgebirge, 2. Stadtauswahl Leipzig, 3. SC DHfK Leipzig
U20 (mix): 1. LV 90 Erzgebirge, 2. StG. Torgau-Eilenburg, 3. SF Neukieritzsch

 

 

Related Post