2022 in jeglicher Hinsicht ein Erfolg

Mitgliederversammlung: Verein zieht positive Jahresbilanz

„Das ist schon etwas Besonderes.“ Mit diesen Worten hat Vereinspräsident Knut Schreiter bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des LV 90 die Entwicklung der Mitgliederzahl beschrieben. Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie ist diese von 246 auf 248 gestiegen. In diesem Zusammenhang lobte der Vorstand ausdrücklich die Arbeit der vielen Trainer, die unabhängig von den Trainingszeiten für die Sportler da sind. Zugleich traf der Satz, dass dies etwas Besonderes sei, aber auch in anderer Hinsicht auf unseren Verein zu. Denn auch die von Kassenwart Volkmar Gärtz dargelegte finanzielle Entwicklung stimmte zufrieden. Vor allem aber wurde bei der Versammlung deutlich, dass es sportlich beim LV 90 weiter vorangeht.

In Anwesenheit des neuen Landestrainers Sven Vesmanis fiel die Bilanz für die zurückliegenden Monate außerordentlich positiv aus. Unter anderem konnte der neue Nachwuchs-Regionaltrainer Martin Salanga, der das Zepter von Maik Werner übernommen hat, von zahlreichen Medaillen- und Titelgewinnen auf Regional- und Landesebene berichten. Doch auch national und sogar auf internationaler Ebene habe man für Furore sorgen können, sagte Trainer Sven Lang voller Stolz. Jeweils sechsmal Gold, Silber und Bronze, erkämpft bei Deutschen Meisterschaften, sprechen ihm zufolge eine deutliche Sprache. „Dadurch waren wir auch bei allen internationalen Meisterschaften vertreten“, betonte der Wurf-Bundestrainer, der zudem auf die hohe Bundeskaderzahl des LV 90 hinwies: „Das ist Spitze in Sachsen.“

Ein kurzer Blick voraus machte deutlich, dass im neuen Jahr an diese tollen Leistungen angeknüpft werden soll. Dabei will der LV 90 auch wieder als Ausrichter zahlreicher Wettkämpfe überzeugen. Den Höhepunkt stellt dabei natürlich wieder der Thumer Werfertag, der Anfang September ein hochkarätig besetztes Starterfeld ins Stadion an der Wiesenstraße locken wird. „Wir sind aufgestiegen und gehören jetzt zum World Challenge Bronze Level“, erklärt Sven Lang. Durch die Einstufung winken den Teilnehmern wichtige Platzierungspunkte: „Das ist wichtig, um den Wettkampf auf einem hohen Niveau zu halten.“ Doch bis es soweit ist, warten zunächst andere Herausforderungen. Schließlich steht die Hallensaison vor der Tür. Und auch bis zur Weihnachtsfeier im Gelenauer Clubkino dauert es nicht mehr lange.

 

Related Post