Dem Stau entgangen

Fünf Medaillen bei Cross-Landesmeisterschaft in Bautzen

Gleich zwei Staus galt es bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Crosslauf zu entkommen. Zunächst einmal dem auf der Autobahn zwischen Dresden und dem Wettkampfort Bautzen, was leider nicht allen Sportlern gelang. Ein unfallbedingter Stau sorgte dafür, dass einige Athleten nicht rechtzeitig am Humboldthain ankamen. Aus unseren Reihen erwischte es leider Elias Lämmel. Dennoch gab es am Ende insgesamt fünf Medaillen zu bejubeln. Denn auch auf der Strecke konnten einige dem Stau der Konkurrenz enteilen. Angesichts zahlreicher Kurven und des rutschigen Untergrunds war das gar nicht so einfach, doch die Bilanz auf der anspruchsvollen Strecke konnte sich wahrlich sehen lassen.

Für einen Doppelsieg sorgten Samuel (1.) und Nathanael Uhlig (2.), die in der M 15 nach zwei Kilometern als Erste ins Ziel kamen. Außerdem stellte unser Verein zwei Vizemeisterin. Genau wie Anna-Chiara Nitschke (W 13) kam auch Anika Brückner (W 14) als Zweite ihrer Altersklasse ins Ziel. Beide hatten die Strecke in reichlich 9:50 Minuten bewältigt. Bei der Siegerehrung durfte sich Anna-Chiara übrigens noch über eine zweite Silbermedaille freuen, denn dank der guten Leistungen von Jasmin Schwind (5./W 12) und Lena Listner (6./W 13) reichte es auch in der U-14-Teamwertung der Mädchen zu Platz 2.

Die Crosslauf-Saison ist damit noch lange nicht beendet. Für die älteren Nachwuchssportler steht am 5. November noch die Mitteldeutsche Meisterschaft im thüringischen Ohrdruf auf dem Programm, ehe am 16. November dann wieder alle Altersklassen in Geyer gefordert sind. Dort werden ab 11 Uhr die Offenen Erzgebirgsmeisterschaften ausgetragen, wobei der LV 90 wieder stark vertreten sein wird.

 

 

Related Post