Starker Abschluss auf Landesebene

16 Medaillen am letzten Meisterschaftswochenende in Chemnitz

Wochenlang ist in der Leichtathletik-Halle des Chemnitzer Sportforums um Medaillen der Landesmeisterschaften gekämpft worden. Bei den letzten Titelkämpfen auf sächsischer Ebene, der die Altersbereiche U 20 und U 14 betraf, konnten unsere Vereinsvertreter die ohnehin schon gute Bilanz der Hallensaison noch einmal aufbessern. 14 weitere Podestplätze standen im Jugendbereich letztlich zu Buche. Dazu kamen übrigens noch zwei weitere Medaillen, denn auch im Seniorenbereich war der LV 90 vertreten. M-35-Starter Dominik Lewin gewann dabei Gold mit der Kugel, und in der M 45 war auch Mario Weber über 400 Meter nicht zu schlagen.

Im Fokus standen allerdings die Nachwuchswettbewerbe, und da wurde dreimal Gold, dreimal Silber und achtmal Bronze erkämpft. Beeindruckend war der Auftritt im Kugelstoßen der männlichen U-20-Konkurrenz, denn dort ging gleich der komplette Medaillensatz an den LV 90. Angeführt wurde das Feld von Marc-Aurel Loibl, der sich mit 16,47 Metern den Titel sicherte. Zuvor hatte er sich einen spannenden Fight mit Korbinian Häßler (2.) geliefert. Als Dritter komplettierte Rick Schlömilch den Dreifacherfolg unseres Vereins. Bei den jungen Damen setzte Nela Herzog das größte Achtungszeichen: Mit 11,50 Metern sicherte sie sich Silber im Dreisprung.

Ausdauer und Schnelligkeit zeigten zwei U-16-Vertreter. Sowohl Christopher Arnold (M 14), der in 2:15,04 Minuten gewann, als auch Paula Mansfeld (W 15/ 2:29,47 min) zeigten über 800 Meter ganz starke Auftritte und wurden dafür mit Goldmedaillen belohnt. Stark präsentierten sich zudem die Jungen der Altersklasse 15 mit insgesamt fünf Medaillen. Auch hier gab es auf der Tartanbahn Grund zum Jubel, denn im 300-Meter-Lauf wurde Max Geißler Vizemeister. Bronze gab es jeweils für Paul Heymann (Hochsprung), Max Geißler (Weit) und Jeremy Neubert (Kugel). Ebenso sicherte sich die Viermal-200m-Staffel in der Besetzung Stein, Arnold, Neubert, Heymann Platz 3. Bei den Mädchen der U 16 ging Bronze an Claudia Lein (W 15/Kugel), Tizia Schreiter (W 14/800m) und Rosalie Weber (W 14/60 m Hürden).

 

 

U 20 (m), 800 m: 7. Tilman Reichel; Kugel: 1. Marc-Aurel Loibl, 2. Korbinian Häßler, 3. Rick Schlömilch, 4. Aaron Blei

U 20 (w), 400 m: 7. Beverly Krumpfer; 4-mal 200 m: 4. SG Erzgebirge (Herzog/ Melzer/ Zeise/ Krumpfer); Dreisprung: 2. Nela Herzog (LV 90)

U 16 (m), 4-mal 200 m: 3. SG Erzgebirge (Stein/ Arnold/ Neubert/ Heymann)

M 15, 300 m: 2. Max Geißler; 800 m: 4. Hendrik Neubert; Hochsprung: 3. Paul Heymann; Weitsprung: 3. Max Geißler, 5. Paul Heymann; Kugel: 3. Jeremy Neubert

M 14, 800 m: 1. Christopher Arnold

U 16 (w), 4-mal 200 m: 5. SG Erzgebirge (Sieber/Mannsfeld/Strohbach/Uhlmann), 8. SG Erzgebirge II (Weber/Hübner/Fuhrmann/ Leichsenring

W 15, 300 m: 4. Liv Zoe Strohbach; 800 m: 1. Paula Mannsfeld; 60 m Hürden: 5. Julia Sieber; Hochsprung: 6. Claudia Lein; Kugel: 3. Claudia Lein

W 14, 60 m: 6. Sarah-Michelle Leichsenring, 11. Rosalie Weber; 800 m: 3. Tizia Schreiter; 60 m Hürden: 3. Rosalie Weber, 5. Svenja Hübner; Hochsprung: 6. Svenja Hübner, 7. Lennya Fuhrmann; Weitsprung: 4. Lennya Fuhrmann, 7. Sarah-Michelle Leichsenring, 9. Rosalie Weber, 15. Svenja Hübner; Kugel: 7. Lennya Fuhrmann

Related Post