Schnell in den Advent

Zwei Podestplätze beim Freiberger Adventslauf

Dass die Weihnachtszeit naht, macht sich auch in der Leichtathletik bemerkbar. So steht beispielsweise das Nikolaus-Sportfest des LV 90 Erzgebirge unmittelbar bevor. Am kommenden Samstag ab 9 Uhr können sich junge Athleten vom Kindergartenalter bis hinauf zur U 12 in der Halle des Gelenauer Sportareals „Erzgebirgsblick“ beweisen. Zu meistern sind die Stationen Sprint, Standweitsprung, Medizinballschocken und Rundenlauf. Laufen ist das passende Stichwort, denn in Freiberg wurde vor wenigen Tagen gelaufen. Beim diesjährigen Adventslauf hatte aus unseren Reihen vor allem Christopher Arnold Grund zum jubeln. Der U-12-Starter wiederholte über drei Kilometer seinen Vorjahressieg. Auf den Punkt genau nach elf Minuten überquerte er die Ziellinie und hatte damit zwölf Sekunden Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger – und die restlichen 114 Konkurrenten. Dank zweier Staffeln war der LV 90 auch auf der Königsdistanz über zwölf Kilometer vertreten. Zusammen mit den beiden Trainern Maik Werner und Martin Salanga bildeten Julian Sczyrba und Samuel Uhlig ein starkes Team. Nach 43:33 Minuten war die Strecke bewältigt, was Platz 4 in der männlichen Wertung bedeutete. 35 Sekunden fehlten zu Bronze. Über einen Podestplatz freuen konnten sich dagegen unsere Mädels. Anika Brückner, Emilia Sippel, Celine Richter und Lena Listner wurden in 51:13 Minuten Dritte in ihrer Kategorie.

Related Post